Kostenlose Infoline:
0800 724 31 86

Hope House Istanbul

 

Die KINT gGmbH trägt in ihrem Namen den Zusatz International. Dies bedeutet für uns, dass wir Unterstützungen und Projekte nach Ihrem Sinn und nicht an Örtlichkeiten festmachen.

 

Die KINT Kinderhilfe International begleitet die gemeinnützige Organisation „Umut Evi“ Hope House Istanbul. Der Verein Hope House Istanbul wurde im Jahr 2021 gegründet, um verwaiste, kranke, schutzbedürftige Kinder in einem Heim voller Liebe und Geborgenheit unterzubringen und ihnen ein Zuhause zu bieten.

Der Verein betreut derzeit 6 Kinderheime und hat fast 50 Kinder bei ihren Pflegefamilien zusammengebracht. Kinder, hauptsächlich Waisen, die nicht die Möglichkeit haben, bei ihren Familien aufzuwachsen, werden in den Kinderheimen, die dem familiären Umfeld am nächsten sind, untergebracht, um für jedes Kind eine passende Pflegefamilie zu finden. Hope House will helfen, damit die Kinder in einem familiären Umfeld aufwachsen und trägt so zur Erziehung dieser Kinder bei.  

 

Was ist das Kinderheimsystem?

Kinderhausdienst ist ein Wohnsozialdienstmodell, dass in Wohnungen oder Einfamilienhäusern in der Nähe von Schulen und Krankenhäusern, vorzugsweise im Stadtzentrum, in der sozialen, kulturellen und physischen Struktur der einzelnen Provinzen, in für die Kindererziehung geeigneten Regionen, erbracht wird, um Kinder unter Schutz in kleineren Einheiten zu betreuen.

Die Hope House Istanbul Association ist eine private, regierungsunabhängige Organisation.

 

Welchen Zweck haben Kinderheime?

Im Kinderheimsystem wird versucht, Kinder in die Gesellschaft zu integrieren, indem versucht wird, eine Familienordnung mit 5-6 Kindern und ausgewählten Betreuern zu schaffen. Mit diesem System werden Kinder aus der isolierten Situation der Gesellschaft herausgelöst und haben das Recht, in einer Umgebung zu leben, in der sie die Nachbarschaft, das Zuhause und das Familienleben kennenlernen können.

 

Hope House Istanbul Association Kinderhäuser

Die Hope House Istanbul Association versucht durch Unterstützung von Förderern, den Kindern in den Kinderhäusern die ganz besondere Betreuung zu bieten.

Die Operationen und Behandlungen, die die Kinder im Bereich Gesundheit benötigen, erfolgen bei den kompetentesten Ärzten und modernsten Krankenhäusern. Ebenso begleiten erfahrene Psychologen das Projekt.

Aktivitäten und Ferien werden organisiert, um die soziokulturelle Entwicklung der Kinder zu gewährleisten.

Um zur schulischen Entwicklung beizutragen, ermöglicht Hope House den Kindern ab dem Kindergarten eine Ausbildung in privaten und öffentlichen Schulen. Außerdem wird ihre Ausbildung mit speziellen Kursergänzungen und Workshops gefördert.

 

 

 

 

 

Gaumenspange für Taha

 

Der kleine Taha hat eine Fehlstellung des Oberkiefers. Mit der Gaumenspange wird der Oberkiefer gespreizt und gleichzeitig nach vorne gezogen. Ohne kieferorthopädische Maßnahmen würde der Unterkiefer immer weiter nach vorne wachsen und das Gesicht des kleinen Jungen wäre entstellt. Da die Krankenkassen in Istanbul für die Materialkosten nicht aufkommen, haben wir diese in Höhe von 700 EUR im November 2019 übernommen.

 

 

Weihnachtsprojekt für Kinder in Krankenhäusern

 

Im Dezember 2015 wurden in Kooperation mit Krebshilfe für Kinder e.V. zahlreiche Kiddy-Boxen auf den Kinderstationen in Krankenhäusern des Landes Mecklenburg-Vorpommern, Berlin/Brandenburg und Nordrhein-Westfalen verteilt. Die kleinen Patienten konnten sich über Schokoladenweihnachtsmänner und Spielzeugüberraschungen freuen. Auf diesem Wege möchten wir auch allen fleißigen Helfern, die zur Realisierung des Projektes beigetragen haben, herzlich danken. Wir freuen uns, dass wir mit den Boxen ein Lächeln in die Gesichter der kleinen tapferen Patienten zaubern konnten und wünschen zur weiteren Genesung alles Gute.

 

St. Vinzenz-Hospital Dinslaken - Kinderstation

                                

HELIOS Klinikum Duisburg - Kinderklinik mit Prof. Dr. Seiffert

 

 

 

KINT zahlt die Reparatur von Spezial-Kinderpflegebett

 

Die Krebshilfe für Kinder e.V. hatte an das Dietrich-Bonhoeffer-Klinikum in Neubrandenburg ein Kinderpflegebett gestiftet. Nach intensivem Gebrauch über mehrere Jahre musste dies nun repariert werden. Unter anderem wurde ein neuer Rahmen und ein komplettes Motorenset ersetzt. Den Rechnungsbetrag in Höhe von 1.946,84 Euro hat KINT im November 2015 übernommen , damit das Bett auch weiterhin genutzt werden kann.

Es eignet sich für Kinder, die trotz Erkrankung und Behinderung über die motorischen Fähigkeiten verfügen, den Weg ins und aus dem Bett selbständig durchzuführen. Es ist ideal für Kinder, die sich selbständig aufrichten können und pflegerische oder therapeutische Behandlungen im Bett benötigen.

 

 

 

5.000,00 Euro für das Projekt Offenwarden

 

Im April 2015 hat KINT eine Spende für das Gemeinschaftsprojekt in Offenwarden, wo sich künftig Kinder aus finanziell schlecht gestellten Familien nach ihrem Krankenhausaufenthalt erholen können, in Höhe von 5.000,00 Euro geleistet.

 

Tierhof Offenwarden

 

© 2015 print & web solutions UG (haftungsbeschränkt)